Ein starkes Stück Ruhrgebiet

Industriekultur pur auf der Essener Zeche Zollverein

Anfang September 2012 hatte ich Gelegenheit für einen Tag das UNESCO-Welterbe Zollverein, auch bekannt als die „schönste Zeche der Welt“, zu besuchen.

Neben aufschlussreichen Einblicken in die Historie der Zeche erhält man dort auch viele Informationen rund um die Geschichte des Bergbaus im Ruhrgebiet.

Auf dem knapp 100 Hektar großen Gelände kann der Besucher ein Stück Industriekultur nicht nur erlaufen, sondern auch hautnah erleben.

Die Zeche ist ein schönes Beispiel dafür, dass sich das Ruhrgebiet mittlerweile von einer ehemals tristen und grauen Industrieregion zu einer einzigartigen und höchst interessanten Kulturlandschaft gewandelt hat.

Auch wenn ich auf der Zeche kein Grubengold gefördert habe, so konnte ich doch von meinem Ausflug einige schöne und abwechslungsreiche fotografische Souvenirs mitbringen.

Diese sind nun als Fotogalerie Industriekultur (2012) im Themensegment ´Themen-Specials` des Bereichs ´Fotos` verfügbar.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Anschauen und vielleicht eine neue Sichtweise auf das Ruhrgebiet.

Über konstruktive Kritik und weiteres Feedback freue ich mich wie immer sehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.