Schicksalhaftes Karlsbad

Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen.“ (Guy de Maupassant)  

Vom 16. August bis 22. August 2015 war das tschechische Karlsbad, bzw. Karlovy Vary, wie es auf tschechisch heißt, mein Ziel einer sportlich-aktiv geprägten Reise.

Hintergrund war eine sogenannte Aktivwoche meiner Krankenkasse. Erstmalig wollte ich sportliche und gesundheitsbewusste Aktivitäten mit einer Urlaubswoche kombinieren.

Da ich zuvor noch nie in Tschechien war, entschied ich mich bei der Aktivwoche für dieses Reiseland. Und Karlsbad hat ja bekanntlich eine sehr lange Tradition als Kurstadt, die auch über die Grenzen Tschechiens weltbekannt ist. So hatte hier bereits auch mehrfach Johann Wolfang von Goethe seinen Geist und Körper erholt.

Die Aktivwoche selbst war in einer knapp fünfzehnköpfigen Gruppe Gleichgesinnter zwischen 36 und 75 Jahren geprägt durch sportlich-abwechslungsreiche Aktivitäten auf einem stressfreien Niveau, wie etwa Nordic Walking, Wanderungen in die Karlsbader Wälder oder Wassergymnastik, aber auch Entspannungsübungen für die Seele.

Darüber hinaus kam das Gesellige und die eine oder andere „Trinkkur“ am Abend mit dem original Karlsbader Becherovka-Kräuterschnaps und tschechischem Bier auch nicht zu kurz 😉

Karlsbad selbst ist in jedem Fall eine lohnenswerte Destination auf dem Atlas der persönlichen Reiseunternehmungen! Und in meinem speziellen Fall beschenkte mich das Schicksal in dieser Woche mit einer zauberhaften Begegnung, auf die ich in keiner Weise vorbereitet war und mit der ich auch nicht gerechnet habe. Aber die um so nachhaltiger durch Harmonie, Vertrautheit und Nähe geprägt ist. Danke!

Viel Spaß beim Anschauen der Fotos, die vielleicht eine Anregung für die nächste Urlaubsreise sind! Über konstruktive Kritik und positives Feedback zu den Bildern freue ich mich wie immer sehr!

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>